EXPERTENTIPP

Autofahren ohne TÜV - Strafen und Konsequenzen

Um ein sicheres Fahren auf der Straße zu gewährleisten, darf ein Auto keine technischen Mängel aufweisen. Hier erfahren welche Strafen und Konsequenzen sie beim Autofahren ohne TÜV risikieren.
Beratung.de - Expertentipp

Die Arbeit des Technischen Überwachungsvereins trägt zur Verkehrssicherheit bei

Um ein sicheres Fahren auf der Straße zu gewährleisten, darf ein Auto keine technischen Mängel aufweisen. Der Fahrer muss in jeder Verkehrssituation in der Lage sein, Herr über das Auto zu sein. Wenn er auf die Bremse drückt, hat sein Wagen zu stehen. Da ein Auto als Verschleißteil gilt und mit dem Verschleiß der Teile nicht nur die eigene Sicherheit gefährdet ist, sondern auch die der anderen Verkehrsteilnehmer, muss ein Auto in regelmäßigen Abständen einer Überprüfung unterzogen werden. So sieht es der Gesetzgeber in § 29 StVZO vor. Dafür hat er die turnusmäßige Prüfung in einem Zeitraum von zwei Jahren – für Neuwagen von drei Jahren – vorgesehen. In Deutschland hat die Aufgabe der Hauptuntersuchung (HU) und der Abgasuntersuchung der Technische Überwachungsverein (kurz: TÜV) übernommen. Dort wird festgestellt, ob das Fahrzeug noch den Vorgaben der Verkehrssicherheit genügt. Der Besitzer hat dafür zu sorgen, dass sein Fahrzeug entsprechend auf die Überprüfung vorbereitet wird. Unterlässt er dies, muss er damit rechnen, dass sein Fahrzeug keine Prüfplakette bekommt. Die beanstandeten Mängel müssen in einer Werkstatt nachgeholt werden. Anschließend muss das Fahrzeug noch einmal zur Nachprüfung beim Technischen Überwachungsverein vorgeführt werden.

TÜV-Frist versäumt – was nun?

Der Termin für die nächste HU ist von der Plakette abzulesen, die das Fahrzeug vom Prüfer bekommt, wenn der Wagen die Überprüfung ohne Mängelfeststellung überstanden hat. Dieser Termin steht auch in der Zulassungsbescheinigung. Bei der Frist, die der Gesetzgeber dem Fahrzeughalter gewährt, handelt es sich um eine sogenannte Ablauffrist. Das heißt, dass die TÜV-Untersuchung spätestens mit dem letzten Tag des genannten Monats durchgeführt worden sein muss. Autofahrer, die diese Frist überschreiten, begehen eine Ordnungswidrigkeit. Diese kann mit einem Verwarngeld beziehungsweise mit einem Bußgeld geahndet werden. Der Strafrahmen bemisst sich danach, wie lange die Frist überschritten wurde. Wer zwei bis vier Monate nach dem eigentlichen Termin beim TÜV erscheint, muss mit einem Verwarngeld von 15 Euro rechnen. Eine Verspätung von vier bis acht Monaten kann ein Bußgeld von 25 Euro zur Folge haben. Darüber hinaus gehende Versäumnisse werden mit einem Bußgeld von 60 Euro festgesetzt. Zudem erhält der Fahrzeugbesitzer in dem letztgenannten Fall auch einen Punkt in Flensburg. Der Strafrahmen kommt jedoch nur dann zur Anwendung, wenn die Polizei die Überschreitung (z.B. bei einer Verkehrskontrolle oder nach einem Unfall) feststellt. Von dem Technischen Überwachungsverein selbst hat man keine Sanktionen zu fürchten.

Wie verhält sich die Versicherung?

Kommt es zu einem Unfall, meldet man den Schaden seiner Versicherungsgesellschaft. Diese übernimmt in aller Regel die Schäden, die am Fahrzeug des anderen Verkehrsteilnehmers entstanden sind. Dies gilt ebenso, wenn ein Pkw ohne TÜV in einen Unfall verwickelt ist. Auch in diesem Fall besteht Versicherungsschutz. Die Versicherungsgesellschaft ist in diesem Fall jedoch berechtigt, zu prüfen, ob eventuell kein Versicherungsschutz mehr besteht, weil der Unfall durch eine rechtzeitige Prüfung im Rahmen der HU hätte verhindert werden können. Wird dabei festgestellt, dass ebendies der Fall ist, kann der Fahrzeugbesitzer von seiner Versicherung in Regress genommen werden.

12.09.2019
Themenbereiche: alle | Recht sonstige | Strafe
Autofahren ohne TÜV - Strafen und Konsequenzen
Autofahren ohne TÜV - Strafen und Konsequenzen
Haftungsausschluss: Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen sind lediglich allgemeine Informationen und ersetzen keine professionelle rechtliche Beratung. Jede Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität ist ausgeschlossen.

Experten empfehlen

Unsere Referenzen