Den Ruhestand richtig planen

| Kategorie: Alter & Vorsorge | Geld & Versichern | Steuern | Einkommensteuer & Lohnsteuer | Tipps Steuern sparen

Den Ruhestand richtig planen

„Wie hoch werden meine monatlichen Ausgaben in der Rente sein und zu welchem Zeitpunkt möchte ich in Rente gehen?“ „Welche Einkünfte sind im Alter zu versteuern und worauf fallen sogar Sozialabgaben an?“ „Wie hoch dürfen monatliche Auszahlungen aus Kapitalanlagen sein, um nicht frühzeitig das ganze Vermögen verbraucht zu haben?“

‌Beim ersten oder auch wiederholten Check Ihrer Altersvorsorge sollten Sie immer zuerst Ihr persönliches Ziel definieren:

„Wie hoch werden meine monatlichen Ausgaben in der Rente sein und zu welchem Zeitpunkt möchte ich in Rente gehen?“
Genügen ab Rentenbeginn nur monatliche Auszahlungen oder wünschen Sie auch eine einmalige Kapitalabfindung? Wenn ja, benötigen Sie das Geld zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt?
Der größte monatliche Ausgaben­posten ist meist die Miete oder ein eventuell noch nicht abbezahlter Kredit. Aber selbst bei abbezahltem Eigentum sollten Sie die laufenden Kosten und Rücklagen für Instandhaltung nicht vergessen.

Achtung:
Laufende Kosten könnten steigen, etwa wenn Sie oder Angehörige pflegebedürftig werden. Haben Sie hierfür entsprechend vorgesorgt?
Prüfen Sie dann Ihre Ansprüche, die Sie bereits für den Ruhestand erworben haben: Das können die gesetzliche Rente und Betriebsrente sein, aber auch Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, private Rentenversicherungen oder aus sonstigen Anlagen. Schon zu diesem Zeitpunkt kann es Sinn machen, einen Experten mit ins Boot zu holen. Er oder sie sollte unter anderem folgende Fragen beantworten können:


„Welche Einkünfte sind im Alter zu versteuern und worauf fallen sogar Sozialabgaben an?“

Haftungsausschluss: Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen sind lediglich allgemeine Informationen und ersetzen keine professionelle rechtliche Beratung. Jede Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität ist ausgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Brandstiftung § 306 StGB – Welche Details gibt es und welche Folgen drohen? - BERATUNG.DE
Brandstiftung § 306 StGB – Welche Details gibt es und welche Folgen drohen?
Nicht bei jedem vom Menschen verursachten Brand handelt es sich automatisch um Brandstiftung. Verschiedene Faktoren müssen erfüllt … mehr lesen
Gütergemeinschaft – Das Vermögen der Ehepartner wird zum gemeinsamen Gut - BERATUNG.DE
Gütergemeinschaft – Das Vermögen der Ehepartner wird zum gemeinsamen Gut
"My house is your house and your house is mine" - "Mein Haus ist dein Haus und dein Haus ist meines". Dieser populäre Liedertext … mehr lesen
Güterstand, Güterrecht & Vermögensaufteilung – Regelungen für Ehe und Scheidung - BERATUNG.DE
Güterstand, Güterrecht & Vermögensaufteilung – Regelungen für Ehe und Scheidung
Vermögensaufteilung: eine schwierige Sache. Viele Paare vermeiden es, Antworten auf die vielen Fragen zu finden, die das … mehr lesen