Tschechische Autobahn Richtung Prag © Adobe Stock | @nt

Autofahren in Tschechien: Tipps für die nächste Reise

Ein dichtes, gut ausgebautes Straßennetz erleichtert Reisenden das Autofahren in Tschechien. Mit den folgenden Hinweisen auf Tempolimits und besondere Verkehrsregeln vermeiden Sie Probleme mit der Verkehrspolizei und können Ihre Autoreise ins Nachbarland entspannt genießen.

Tschechien mit dem Pkw bereisen


‌Viele Touristen entscheiden sich dafür, mit dem Auto ins Nachbarland Tschechien zu reisen, um vor Ort mobil zu sein. Da Tschechien zur EU gehört, gibt es an den Grenzübergängen in Sachsen und Bayern keine Grenzkontrollen. Es ist mittlerweile problemlos möglich, die deutsche Staatsgrenze auf jeder Straße zu passieren.

‌Sie müssen also nicht über die Autobahn nach Tschechien einreisen. Obwohl eine gemütliche Fahrt auf den Landstraßen besondere Reize hat, entscheiden sich die meisten Touristen für die gut ausgebauten Autobahnen. Von Nürnberg aus fahren Sie beispielsweise auf der A6 direkt nach Prag. Die A17, die an Dresden vorbei verläuft, führt nahe an Prag heran.

Mautpflicht auf tschechischen Autobahnen


‌Sowohl die Autobahnen als auch die Schnellstraßen sind in Tschechien für Kraftfahrzeuge bis zu 3,5 Tonnen mautpflichtig. Fahrer schwererer Fahrzeuge müssen eine streckenabhängige Mautgebühr bezahlen. Sie erkennen gebührenfreie Strecken an einem Schild mit der Aufschrift „BEZ POPLATKU“. Alternativ weist eine Zusatztafel, die unter dem Autobahnschild angebracht ist, mit einem durchgestrichenen Vignettensymbol darauf hin, dass keine Mautgebühr erhoben wird. 

‌Seit Beginn des Jahres 2021 wird die Gebühr ausschließlich über ein elektronisches Bezahlsystem abgerechnet, damit wird die Klebevignette ersetzt. Die elektronischen Vignetten (Elektronická dálniční známka) werden einem Nummernschild zugeordnet. Sie können die Vignetten online auf edalnice.cz/de bestellen oder vor Ort an Verkaufsstellen (Post- und Tankstellen) sowie an speziellen Vignetten-Automaten kaufen. Bezahlt wird mit Karte oder bei Online-Bestellungen per Überweisung. Nach Erhalt der Zahlungsbestätigung ist die Vignette gültig.

‌Sie können die elektronischen Vignetten bereits drei Monate vor Antritt der Autoreise kaufen und das Datum bestimmen, ab dem die Vignette gültig sein soll. Wenn Sie ein Auto mit einem Elektro-, Wasserstoff- oder Hybridantrieb fahren, dessen maximaler CO2-Ausstoß bei 50 Gramm pro Kilometer liegt, können Sie einen Antrag auf Befreiung von der Mautgebühr stellen. Die Mautgebühr beträgt für zehn Tage 310 tschechische Kronen (ungefähr 12 Euro), für 30 Tage 440 Tschechische Kronen (ungefähr 17 Euro) und für ein Jahr 1.500 Tschechische Kronen (knapp 60 Euro). Autofahren in Tschechien ohne gültige Vignette wird mit einem Bußgeld von 5.000 Tschechischen Kronen (ungefähr 195 Euro) geahndet. 

Fahrzeuge, die ein zulässiges Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen überschreiten, müssen auf Autobahnen, Schnellstraßen und bestimmten anderen Streckenabschnitten eine Mautgebühr bezahlen, die über ein Sendegerät erhoben wird. Sie benötigen dafür die satellitengestützte On-board-unit OBU 5051. Die Mautgebühr ist abhängig von der Länge der Strecke, der Kfz-Kategorie, der Emissionsklasse, der Anzahl der Achsen und der Gewichtsklasse. Auch hinsichtlich der Wochentage gibt es unterschiedliche Tarife. Auf der Website mytocz.eu/de erhalten Sie Hinweise, wie Sie die On-board-unit erhalten, anmelden und zurückgeben. Dort können Sie auch die Mautgebühr für Ihre Reise kalkulieren.
Hinweis:
Während der Corona-Pandemie mit dem Auto nach Tschechien reisen: 

‌Die Corona-Pandemie erschwert den Reiseverkehr nach Tschechien. Informieren Sie sich rechtzeitig vor der Abreise auf der Website des Auswärtigen Amts über aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise. Auf der Website des ADAC finden Sie ebenfalls die neuesten Informationen zu den geltenden Corona-Regeln und Einreisebeschränkungen.

Welche Tempolimits gelten in Tschechien?


‌Beim Autofahren in Tschechien sind strengere Tempolimits zu beachten als in Deutschland. Um Probleme mit der Verkehrspolizei und hohe Bußgelder zu vermeiden, sollten Sie folgende Geschwindigkeitsbegrenzungen einhalten:

‌Außerdem müssen Sie 50 Meter vor Bahnübergängen, die nicht mit einer Ampel gesichert sind, das Tempo auf maximal 30 Stundenkilometer drosseln und langsam über die Schienen fahren. In den verkehrsberuhigten Zonen in Wohngebieten oder nahe Schulen und Kindergärten gilt ein Tempolimit von 20 Stundenkilometer. 

‌Auf den Autobahnen wird das Einhalten der Höchstgeschwindigkeit an bestimmten Abschnitten mit der „Section Control“ überwacht. Das System ermittelt die Geschwindigkeit durch Messung der Zeit, die ein Fahrzeug benötigt, um zwei Messpunkte zu passieren. Dieses System ist unbestechlich und deshalb lohnt es sich kaum, gegen einen Bußgeldbescheid Einspruch zu erheben. Wenn Sie 20 Stundenkilometer zu schnell unterwegs sind, beträgt das Bußgeld 40 Euro.

‌Bei einer Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit um 50 Stundenkilometer müssen mindestens 195 Euro bezahlt werden. Um den bürokratischen Aufwand bei einem Bußgeldverfahren abzukürzen, ist es empfehlenswert, das sogenannte Blockstrafverfahren zu nutzen. Dabei zahlen Sie das Bußgeld direkt vor Ort und der Fall ist somit abgeschlossen.

Welche Promillegrenze gilt in Tschechien?


‌In Tschechien gilt eine strengere Promillegrenze, die einfach zu merken ist: Tschechien setzt auf eine allgemeingültige absolute Nulltoleranzgrenze für den Konsum von Alkohol oder Drogen am Steuer. Unabhängig davon, ob Sie Fahranfänger, Berufskraftfahrer oder erfahrener Autofahrer sind, ist jeglicher Konsum von Alkohol und Drogen beim Autofahren in Tschechien strafbar. Werden Sie beim Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss erwischt, drohen neben Geldstrafen von 900 bis 1.800 Euro im schlimmsten Fall Freiheitsstrafen bis zu drei Jahren. Der Alkoholtest ist in Tschechien bei jeder Verkehrskontrolle obligatorisch und wird nicht nur bei auffälligem Verhalten des Fahrers durchgeführt.

Verhalten bei einem Unfall oder einer Panne


‌Unfälle mit Sachschäden über 100.000 Tschechische Kronen (knapp 4.000 Euro) oder mit Personenschäden müssen immer bei der Polizei gemeldet werden. In Tschechien wird überall der standardisierte Europäische Unfallbericht als Unfallprotokoll verwendet. Sie erhalten den Europäischen Unfallbericht in deutscher Sprache bei Ihrer Kfz-Versicherung oder einer ADAC-Geschäftsstelle. Alternativ können Sie das Unfallprotokoll auf der Website des ADAC herunterladen und direkt ausdrucken. Hat Ihr Auto beim Unfall einen sichtbaren Schaden an der Karosserie davongetragen, benötigen Sie bei der Ausreise eine polizeiliche Schadensbestätigung. Im Schadensprotokoll muss vermerkt sein, dass gegen die Ausreise keine Einwände erhoben werden.

Licht- und Winterreifenpflicht beachten!


‌In ganz Tschechien herrscht Lichtpflicht. Wenn Ihr Auto nicht über ein Tagfahrlicht verfügt, müssen Sie das Abblendlicht einschalten. Von November bis März dürfen Sie ausschließlich mit Winterreifen Autofahren. Ebenfalls anerkannt werden Ganzjahresreifen mit einer „M+S“ Kennzeichnung.

Welche Regeln gelten beim Parken?


‌Ist ein Fahrbahnrad mit einer durchgehenden gelben Markierung gekennzeichnet gilt ebenso wie bei einer blau markierten Fahrbahn ein Halteverbot. Unterbrochene Markierungen kennzeichnen ein Parkverbot. Sie dürfen außerdem weder auf einer Brücke noch 15 Meter vor oder nach einem Bahnübergang halten oder parken. Beachten Sie des Weiteren beim Parken, dass stets ein drei Meter breiter Fahrstreifen in beiden Richtungen frei bleibt.

‌Zwischen 5 Uhr morgens und 19 Uhr abends müssen Sie beim Parken einen Abstand von mindestens 3,5 Meter zu Straßenbahnschienen einhalten. Wenn Sie ein Fahrzeug mit einem CNG- Oder LPG-Gasantrieb fahren, dürfen Sie Ihr Auto nicht in einem Parkhaus oder in einer Tiefgarage parken. Falsch geparkte Autos werden sehr schnell abgeschleppt und das Auslösen des Fahrzeugs ist ebenso mühsam wie teuer. 

‌In den Städten sind Parkzonen eingerichtet. Blau markierte Zonen kennzeichnen Parkflächen für Anwohner. Grün markierte Zonen sind für das Parken in einem Zeitraum von 30 Minuten bis zu maximal sechs Stunden vorgesehen. Sie müssen dafür an einer Parkuhr einen Parkschein lösen und diesen gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe legen. In einer orangefarben markierten Zone dürfen Sie zwischen 15 Minuten und zwei Stunden parken.

Besondere Verkehrsregeln in Tschechien


‌Die Verkehrsregeln in Tschechien unterscheiden sich nicht wesentlich von denen in Deutschland und in den anderen EU-Ländern. Wenn Sie die folgenden Verkehrsbestimmungen beachten, ist das Autofahren in Tschechien stressfrei und entspannt.

Anschnallpflicht


‌Alle Insassen in einem Pkw müssen ordnungsgemäß angeschnallt sein. Kinder, die leichter als 36 Kilogramm und kleiner als 150 Zentimeter sind, müssen in einem geeigneten Kindersitz oder einem Kinderrückhaltesystem gesichert werden. Ein Kind darf nur dann in einem rückwärtsgerichteten Kindersitz auf dem Beifahrersitz transportiert werden, wenn der Airbag deaktiviert wurde.

Verhalten an der Ampel


‌Sie dürfen an einer Kreuzung, die mit einer Ampel gesichert ist, nicht wenden.

Warnwestenpflicht


‌Alle Fahrzeuginsassen, die bei einer Panne oder nach einem Unfall außerorts das Fahrzeug verlassen, müssen eine Warnweste tragen. Bei einer Verkehrskontrolle wird außerdem überprüft, ob Sie ein Warndreieck, einen Verbandskasten, einen Wagenheber, Ersatzreifen oder ein Reifenreparaturset, Ersatzglühbirnen und Ersatzsicherungen an Bord haben.

Beseitigung technischer Mängel


‌Sie müssen vor Antritt einer Autofahrt in Tschechien schwerwiegende technische Mängel beseitigen. Das gilt auch für die Weiterfahrt nach einem Unfall. Bei einer Zuwiderhandlung kann die Polizei Ihren Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) einziehen und an die Kfz-Zulassungsstelle senden, in der Ihr Auto angemeldet wurde.

Radarwarngeräte und Dashcams


‌Einsatzbereite Radargeräte dürfen weder benutzt noch mitgeführt werden. Erlaubt sind jedoch Navigationssysteme, die mit einer POI-Funktion ausgestattet sind. Dashcams sind ebenfalls erlaubt. Sie sollten jedoch eine geringe Auflösung haben und es muss sichergestellt sein, dass die Software nicht benötigte Daten nach fünf Tagen löscht. Weiterhin ist eine Sicherung gegen den Zugriff unberechtigter Dritte nötig, um den Datenschutz zu gewährleisten.

Wichtige Verkehrszeichen


‌Die folgenden Verkehrszeichen sollten Sie sich vor der Autofahrt nach Tschechien einprägen:

‌Autofahren in Tschechien – Recht einfach erklärt

Welches Tempolimit gilt auf den Autobahnen in Tschechien?

Anders als in Deutschland gelten in Tschechien landesweit Tempolimits auf den Autobahnen. Pkw und leichte Wohnmobile dürfen maximal 130 Stundenkilometer schnell fahren. Für Gespanne und Wohnmobile mit einem Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometer. 

‌Weiterlesen: Welche Tempolimits gelten in Tschechien?

Welches Tempolimit gilt auf den Schnellstraßen in Tschechien?

Auf Schnellstraßen dürfen Pkw und leichte Wohnmobile höchstens 110 Stundenkilometer schnell fahren. Für Gespanne und schwere Wohnmobile über 3,5 Tonnen gilt wie auf den Autobahnen ein Tempolimit von 80 Stundenkilometer. 

‌Weiterlesen: Welche Tempolimits gelten in Tschechien?

Welches Tempolimit gilt außerorts in Tschechien?

Außerorts dürfen Pkw und leichte Wohnmobile auf der Landstraße maximal 90 Stundenkilometer schnell fahren. Für Gespanne und schwere Wohnmobile über 3,5 Tonnen gilt wie auf der Autobahn und auf der Schnellstraße das Tempolimit von 80 Stundenkilometer. 

‌Weiterlesen: Welche Tempolimits gelten in Tschechien?

Welches Tempolimit gilt innerorts in Tschechien?

Innerorts gilt für alle Kraftfahrzeuge einheitlich eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometer. In den verkehrsberuhigten Zonen der Wohngebiete oder in der Nähe von Schulen und Kindergärten gilt sogar ein Tempolimit von 20 Stundenkilometer. 

‌Weiterlesen: Welche Tempolimits gelten in Tschechien?

Welche Promillegrenze gilt in Tschechien?

Hinsichtlich der Promillegrenze sind die Regeln in Tschechien ebenso einfach wie streng: Unabhängig vom Alter oder der Fahrerfahrung gilt eine Nulltoleranzgrenze. Sie dürfen keinen Alkohol oder Drogen konsumieren und bei jeder Verkehrskontrolle wird dies obligatorisch überprüft. 

‌Weiterlesen: Welche Promillegrenze gilt in Tschechien?

Sind Winterreifen Pflicht?

Vom 1. November bis zum 31. März muss Ihr Fahrzeug mit Winterreifen ausgerüstet sein. Alternativ werden Ganzjahresreifen mit „M+S“ Kennzeichnung akzeptiert. 

‌Weiterlesen: Licht- und Winterreifenpflicht beachten!

Muss man in Tschechien Mautgebühren bezahlen?

Alle Pkw, Gespanne, Wohnmobile und Lkw müssen für die Nutzung der Autobahnen und Schnellstraßen eine Mautgebühr bezahlen. Dafür steht die elektronische Vignette zur Verfügung, die online bestellt oder vor Ort an einer Tankstelle oder Poststelle sowie an Automaten gekauft werden kann. Wohnmobile über 3,5 Tonnen müssen an der elektronischen Mauterfassung teilnehmen und dafür eine On-board-unit ausleihen. 

‌Weiterlesen: Tschechien mit dem Pkw bereisen

Haftungsausschluss: Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen sind lediglich allgemeine Informationen und ersetzen keine professionelle rechtliche Beratung. Jede Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität ist ausgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Gütertrennung – Auswirkungen auf Ehe und Scheidung - BERATUNG.DE
Viele Ehepaare haben Angst, bei einer Scheidung ihr Vermögen zu verlieren. Für Personen, die so etwas befürchten, gibt es aber … mehr lesen
Gütergemeinschaft – Das Vermögen der Ehepartner wird zum gemeinsamen Gut - BERATUNG.DE
"My house is your house and your house is mine" - "Mein Haus ist dein Haus und dein Haus ist meines". Dieser populäre Liedertext … mehr lesen
Scheidung: Alles Wichtige auf einen Blick - BERATUNG.DE
Fast jede zweite Ehe in Deutschland wird geschieden. Trotzdem ist und bleibt die Scheidung ein umfangreiches Verfahren, bei dem es … mehr lesen