Vater, Mutter und Kind beim Malen: Eine Familienberatung hat Hilfe geleistet. © Adobe Stock | NDABCREATIVITY

Familienberatung – Aufgaben, Angebote und Beratungsstellen

Probleme in Familien sind keine Seltenheit. Die Familienberatung kann hier weiterhelfen. Ob bei Ehe- oder Erziehungsproblemen, Trennungs- oder Scheidungskrisen: Familienberatungsstellen staatlicher oder kirchlicher Träger haben stets ein offenes Ohr sowie passende Ratschläge und Hilfsangebote.

Familienberatung – Definition


‌„Familienberatung“ bezeichnet verschiedene Beratungsangebote für Familien oder einzelne Familienmitglieder bei familienbezogenen Problemen, Krisen, Sorgen und Ängsten. Schwerpunkte sind z.B. Erziehung, Ehe und Partnerschaft, Trennung und Scheidung, Sorge- und Umgangsrecht. Die Angebote sind kostenlos, vertraulich und freiwillig

‌Der Anspruch auf Familienberatung ist gesetzlich wie folgt verankert:
  • § 16 SGB VIII: Anspruch auf Leistungen zur allgemeinen Förderung der Erziehung in der Familie
  • § 17 SGB VIII: Anspruch auf Beratung in Fragen der Partnerschaft, Trennung und Scheidung 
  • § 18 SGB VIII: Anspruch auf Beratung und Unterstützung bei der Ausübung der Personensorge und des Umgangsrechts (IV auf  
  • § 27 SGB VIII: Anspruch auf Hilfen zur Erziehung
  • Hinweis:
    Nicht nur Familien, die bereits Probleme haben, bekommen Beratung und Hilfe. Paragraph 16 des SGB 8 regelt, dass Familien unabhängig von einem konkreten Bedarf Angebote der Familienbildung beanspruchen können.

    Aufgaben der Beratungsstellen


    ‌Die einzelnen Familienberatungsstellen beraten zu verschiedenen Themen. Zudem können sie auf ein großes Beratungsnetzwerk zurückgreifen. Sie können an andere Beratungsstellen weiterleiten. Zum Beispiel an Psychotherapeuten, Pädagogen und andere Fachkräfte. 

    ‌Durch die Familienberatung werden viele verschiedene Themen abgedeckt:
  • Ehe & Partnerschaft (z.B. Ehekrisen) 
  • Kindererziehung (z.B. Erziehungsprobleme) 
  • Kindesentwicklung (z.B. Frühförderung) 
  • Trennung & Scheidung (z.B. Scheidungsberatung) 
  • Kontakt mit Ämtern (z.B. Antragstellung) 
  • Konfliktvermeidung und -lösung in der Familie 
  • Probleme in Schule und Kindergarten 
  • Verschiedene Angebote


    ‌Familienberatungsstellen in Deutschland bieten vielfältige Möglichkeiten:
  • Elterntrainings, Elternkurse, Workshops, Elterncafés, Info-Abende etc. (z.B. “Starke Eltern - Starke Kinder ®“) 
  • Angebote der Familienbildung (z.B. Erziehungskompetenz, Haushaltsführung, Gesundheitsförderung etc.) 
  • Eltern-Kind-Treffs (z.B. Mutter-Kind-Gruppen) 
  • Babykurse, Spielkurse, Gesangskurse 
  • Geburtsvorbereitungskurse 
  • Beratung für junge Eltern 
  • Hinweis:
    Die Familienberaterinnen und -berater können auf ein großes Hilfsnetzwerk zurückgreifen. Bei Bedarf können sie Hilfesuchende z.B. für eine Psychotherapie oder Familientherapie an Therapeuten weiterleiten.

    Angebote der Familienbildung


    ‌Unter Familienbildung versteht man alle Beratungen und Angebote, die die Kindererziehung und das Familienzusammenleben stärken. Dabei geht es z.B. um folgende Bereiche:
  • Elternschaft und Geburt 
  • Übergang zwischen Familie oder Kindergarten in die Schule 
  • Probleme bei der Kindererziehung 
  • Trennung und Scheidung  
  • Ernährung und Gesundheit 
  • Beruf und Familie
    ‌ 
  • Familienberatung in der Nähe finden


    ‌Über 1000 Erziehungs- und Familienberatungsstellen staatlicher und kirchlicher Trägerschaft beraten bei verschiedensten Fragen und Problemen. Eltern, Erziehungs- und Personensorgeberechtigte, Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene sowie Fachkräfte des Sozialbereichs können sich dort informieren und weiterhelfen lassen. 

    ‌Beratungen werden sowohl per Telefon, online als auch persönlich angeboten. Wichtige Familienberatungsstellen:

    Wichtige Erziehungs- und Familienberatungsstellen

  • Wichtige Beratungsstellen für Familienbildung

  • Wichtige Beratungsstellen für junge Eltern

  • Jugendamt

  • Familienrechtliche Beratung


    ‌Manche Themen sind besonders schwierig. Hier kann eine Beratung bei einem Rechtsexperten notwendig werden. Das sind häufig Streitfragen mit hohem Konfliktpotential, wie etwa Umgangsrecht, Sorgerecht oder Unterhalt. In diesen Fällen steht oft viel auf dem Spiel. 

    ‌Konkrete Beispiele hierfür sind:
  • Ein Elternteil verweigert den Umgang mit einem Kind unbegründet. 
  • Das Jugendamt will einem das Kind „wegnehmen“. 
  • Die Familie hat mit aufenthaltsrechtlichen Problemen zu kämpfen.  
  • Im eigenen Beitrag Anwalt für Familienrecht sind alle wichtigen Details (Tätigkeitsfelder, Kosten etc.) zu Familienanwälten zusammengefasst.  
  • In gewissen Bereichen ist ein Rechtsanwalt sogar vom Gesetz her vorgeschrieben. Beschließt ein Ehepaar, sich scheiden zu lassen, so kann es das nur mithilfe eines Anwalts. Bei Scheidungen in Deutschland herrscht Anwaltspflicht.
  • Was macht einen guten Scheidungsanwalt aus, und wie finde ich einen solchen? 
  • Hinweis:
    In einigen Familienberatungsstellen arbeiten auch Rechtsexperten. Rechtlichen Beistand bekommt man möglicherweise auch direkt dort.

    Jetzt Experten zum Thema "Familienrecht" in Ihrer Region finden


    Familienberatung – Recht einfach erklärt

    Was macht man in der Familienberatung?

    In der Familienberatung kann man sich wichtige Ratschläge und Tipps zu familienrelevanten Themen holen: Ehe und Partnerschaft, Trennung und Scheidung, Kindererziehung, Schule und Lernen, Ernährung, usw. 

    ‌Weiterlesen: Familienberatung – Definition

    Wann ist eine kostenlose Familienberatung möglich?

    Die Beratung in einer Familienberatungsstelle ist immer kostenlos, vertraulich sowie freiwillig. Viele Angebote, die man dann in Anspruch nehmen kann (z.B. Eltern-Kurse) sind kostenlos. Bei gewissen Leistungen kann es aber sein, dass Kostenbeiträge entstehen. 

    ‌Weiterlesen: Familienberatung – Definition

    Was sind Angebote der Familienbildung?

    Unter den Begriff „Familienbildung“ fallen Angebote, die insbesondere das Zusammenleben zwischen Eltern und Kindern fördern. Also das „innerfamiliäre“ Leben. 

    ‌Weiterlesen: Angebote der Familienbildung

    Haftungsausschluss: Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen sind lediglich allgemeine Informationen und ersetzen keine professionelle rechtliche Beratung. Jede Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität ist ausgeschlossen.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Manteltarifvertrag: Bedeutung für Arbeitsverhältnisse - BERATUNG.DE
    Ein Manteltarifvertrag beinhaltet allgemeine und langfristige Arbeitsbedingungen. Etwa Regelungen zu Kündigung, Arbeitszeit, … mehr lesen
    Wohnen auf Zeit – Flexibel, möbliert und keine Nebenkosten - BERATUNG.DE
    Zeitlich begrenztes Wohnen wird im Sprachgebrauch als Wohnen auf Zeit bezeichnet. Egal ob Studenten, Monteure oder … mehr lesen
    Versetzung im Arbeitsrecht: Gründe und Zulässigkeit - BERATUNG.DE
    Eine Versetzung muss auf sachlichen Gründen basieren und in billigem Ermessen erfolgen. Das Recht, eine Versetzung vorzunehmen, … mehr lesen