Alleinerziehender Vater und Tochter machen Urlaub am Meer und beobachten den Strand. © Adobe Stock | kerkezz

Alleinerziehender Vater: Was erhält ein Alleinerziehender?

Unter Alleinerziehenden ist nur etwa jeder Zehnte ein Mann. Alle anderen Alleinerziehenden sind Frauen. Was kann ein alleinerziehender Vater beantragen? Welche besonderen Schwierigkeiten ergeben sich für ihn? Diese und andere Fragen werden im nachstehenden Beitrag beantwortet.

Was ist ein alleinerziehender Vater?


‌Als alleinerziehend gilt ein Vater dann, wenn er der hauptbetreuende Elternteil für das Kind ist und mit diesem in einem gemeinsamen Haushalt lebt. Der Vater ist dabei mit der Mutter des gemeinsamen Kindes jedenfalls getrennt lebend. Mit dem alleinerziehenden Vater und dem Kind lebt keine Partnerin oder Ehefrau zusammen (= Einelternfamilie). 

‌Alleinerziehend ist ein Elternteil auch dann, wenn er sich das Sorgerecht mit dem anderen Elternteil teilt. Bei dem Status „alleinerziehend“ geht es lediglich darum, wer von den Eltern das Kind zum Großteil betreut und bei wem das Kind wohnt.
Beispiel:
So kann von einem alleinerziehenden Vater die Rede sein, wenn er und seine Frau sich scheiden lassen haben, und er nun auf Basis eines Residenzmodells 80% der Zeit mit dem Kind verbringt. Es können dennoch beide das Sorgerecht haben.

‌Der andere Elternteil, in diesem Fall die Mutter, und das Kind haben weiterhin ein Umgangsrecht. In welchem Ausmaß der Umgang stattfindet, müssen sich die Eltern ausmachen, sobald das Kind älter ist unter Einbeziehung des Kindeswillens.
Umgangssprachlich werden häufig nur diejenigen Eltern als alleinerziehend bezeichnet, deren Ex-Partner sich nicht mehr um das Kind kümmern kann, weil er/sie etwa verstorben ist (=Witwer und Witwe). Vorliegender Beitrag behandelt jedoch den Begriff „alleinerziehender Vater“, wie im ersten Absatz erklärt, wenn der Vater von der Mutter getrennt lebt.

Was steht mir als alleinerziehender Vater zu?


‌Einem alleinerziehenden Vater steht grundsätzlich dasselbe zu wie auch einer alleinerziehenden Mutter. Das können Sachleistungen, Geldleistungen, Services oder Vergünstigungen sein. 

‌Geldbezüge sind beispielsweise das Kindergeld, der Kindesunterhalt, möglicherweise der Kinderzuschlag, das Wohngeld etc. 

‌Sachleistungen, Vergünstigungen und Services können beispielsweise die Elternzeit bzw. das Elterngeld sein, eine Erstausstattung für das Kind oder auch Mittagessen für das Kind aus dem Bildungs- und Teilhabepaket. Möglich sind etwa auch eine Eltern-Kind-Kur, die Unterbringung in einem Eltern-Kind-Heim oder Steuervergünstigungen.
  • Mehr über Ansprüche in den Beiträgen Alleinerziehend Geld und Alleinerziehende Mutter erfahren.
  • Hinweis:
    Das Gesetz macht grundsätzlich keinen Unterschied zwischen alleinerziehenden Vätern und Müttern. Das Geschlecht ist für die Ansprüche nicht ausschlaggebend.

    Welchen Unterhalt bekomme ich als alleinerziehender Vater?


    ‌Alleinerziehende Väter bekommen Kindesunterhalt von der getrennt lebenden Mutter. Zahlt diese nicht genug oder nicht regelmäßig, gibt es einen Unterhaltsvorschuss. Das Jugendamt leistet bei der Einforderung des Unterhalts Beistandschaft

    ‌In Deutschland ist es so, dass der bei dem Kind lebende Elternteil sogenannten „Naturalunterhalt“ leistet (Wohnung und Finanzierung täglicher Angelegenheiten), der getrennt lebende Elternteil sogenannten „Barunterhalt“ (Kindesunterhalt). 

    ‌Wie hoch der Kindesunterhalt ist, wird in der Düsseldorfer Tabelle geregelt. Die Höhe des Kindesunterhalts hängt vom Alter des Kindes und vom Einkommen des unterhaltspflichtigen Elternteils ab.
    Hinweis:
    Ein Blick in die Düsseldorfer Tabelle teilt den zu verwendenden Prozentsatz mit.
    Mehr zur Düsseldorfer Tabelle lesen Sie im Leitartikel Kindesunterhalt.

    Welche Probleme haben alleinerziehende Väter häufig?


    ‌Alleinerziehende Väter sehen sich im Grunde mit denselben Problemen konfrontiert wie alleinerziehende Mütter. Dazu gehören insbesondere der Mangel an Kinderbetreuungsmöglichkeiten, das Spannungsverhältnis zwischen Arbeit und Kindererziehung, erhöhte Gefahr der Arbeitslosigkeit, und selbstverständlich häufig die schiere psychische und physische Überforderung.

    Wo bekomme ich als alleinerziehender Vater Hilfe?

  • Unterstützung durch Verwandte und Freunde: 
    ‌Die eigenen Eltern, Großeltern, Geschwister (also die Herkunftsfamilie insgesamt) und der Freundeskreis sind wichtige Anlaufstellen für alleinerziehende Väter. Dort bekommen sie emotionale Zuwendung und tatkräftige Unterstützung in den verschiedensten Angelegenheiten. 

    ‌Und sei es nur der gemeinsame Besuch auf dem Kinderspielplatz. So muss man nicht ständig die eigene Konzentration aufs Kind richten, sondern kann auch mal etwas Verantwortung abgeben. 
  • Unterstützung am Arbeitsplatz: 
    ‌Alleinerziehende Väter sollten zudem in der Arbeit, in der KiTa und überall über ihre Situation offen sprechen. Der Arbeitgeber ist zwar nicht verpflichtet, extra Rücksicht auf Alleinerziehende zu nehmen – bis auf die erhöhte Anzahl an Kinderkrankentage –, aber bindet man ihn in die eigene Situation ein, kann er möglicherweise großes Verständnis zeigen und einem entgegenkommen. 

    ‌Stichworte: Gleitzeit, familienfreundliches Unternehmen, Kinderbetreuung im Unternehmen
  • Haushaltshilfe: 
    ‌Eine Haushaltshilfe wird von der gesetzlichen Krankenkasse gezahlt, wenn der alleinerziehende Elternteil z.B. ins Krankenhaus muss und das Kind gerade nicht anders betreut werden kann. Sie muss über einen Arzt bzw. direkt über die gesetzliche Krankenkasse beantragt werden.   
  • Leih-Oma oder Leih-Opa: 
    ‌In manchen Regionen gibt es ein besonderes Service: die Großelterndienste. Dabei kann man ältere Menschen kontaktieren, die sich über die Unterstützung mit dem Kind freuen würden.   
  • Kinder- und Jugendhilfe: 
    ‌Eine zentrale Anlaufstelle für alle möglichen Fragen rund um Erziehung, Betreuung und alles rund ums Kind ist das Jugendamt. Die Fachkräfte dort sind qualifiziert ausgebildet in den Bereichen Pädagogik, Psychologie etc. und auch Rechtsexperten sind dort anzufinden. Alle Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe nachlesen.   
  • Caritas, Diakonie, …: 
    ‌Kompetente Ansprechpartner sind immer auch die Diakonie oder die Caritas. Diese Einrichtungen haben eine Reihe an Beratungskräften, die auf den Bereich Familie und Erziehung spezialisiert sind. 

  • Welche Steuerklasse gilt für einen alleinerziehenden Vater?


    ‌Alleinerziehende Väter (wie auch Mütter) sind steuerbegünstigt, und zwar durch den sogenannten „Alleinerziehendenentlastungsbetrag“. Dafür gibt es einige Voraussetzungen. Eine davon ist, dass der Alleinerziehende mit wenigstens einem Kind in einem Haushalt leben muss, welches steuerlich berücksichtigt werden soll.
    Hinweis:
    Bei Personen, die sich in der Steuerklasse II befinden, wird der Entlastungsbetrag automatisch geltend gemacht. Fast alle alleinerziehenden Eltern sind in Steuerklasse II eingeteilt.

    Wie viele Tage bekommt ein alleinerziehender Vater Freistellung?


    ‌Alleinerziehende Väter (und Mütter) haben 20 Kinderkrankentage im Jahr. Das heißt, in diesen Tagen können sie zu Hause bleiben, um das kranke Kind zu pflegen. Im Vergleich dazu haben nicht-alleinerziehende Eltern, also „Elternpaare“ nur Anspruch auf 10 Kinderkrankentage im Jahr.
    Hinweis:
    Die Bezahlung läuft für diesen Zeitraum ganz normal weiter. Die Kinderkrankentage werden nicht vom Urlaub abgezogen.

    Alleinerziehender Vater – Recht einfach erklärt

    Wer ist ein alleinerziehender Vater?

    Alleinerziehend ist man, wenn man mit dem Kind in einem Haushalt lebt. Also, wenn man der hauptbetreuende Elternteil ist. Das ist auch so, wenn der getrennt lebende Elternteil ebenfalls das Sorgerecht hat. Es gibt also viele alleinerziehende Eltern in Deutschland. Jedoch nur jeder zehnte alleinerziehende Elternteil ist ein Mann. 

    ‌Weiterlesen: Was ist ein alleinerziehender Vater?

    Welche Ansprüche hat ein alleinerziehender Vater?

    Alleinerziehende Männer haben Anspruch auf alles, worauf auch Elternpaare Anspruch haben. Und auch auf alle Leistungen und Services, die auch alleinerziehende Mütter haben. Ein paar Beispiele: Kindergeld, evtl. Wohngeld, Arbeitslosengeld, Kinderzuschlag, Leistungen aus dem BIldungs- und Teilhabepaket etc. 

    ‌Weiterlesen: Was bekomme ich als alleinerziehender Vater?

    Was bekommt ein Alleinerziehender an Unterhalt?

    Die getrennt lebende Mutter muss jedenfalls Kindesunterhalt für das Kind zahlen. Die Unterhaltshöhe richtet sich 1. nach dem Einkommen der Mutter und 2. nach dem Alter des Kindes. Je älter das Kind und je mehr das Einkommen, desto höher der Unterhalt. 

    ‌Weiterlesen: Welchen Unterhalt bekomme ich als alleinerziehender Vater?

    Wie und wo erhalten alleinerziehende Väter Unterstützung?

    Bei Familie, Verwandten, Freunden, beim Arbeitgeber, in der KiTa, bei Hilfsorganisationen wie Caritas und Diakonie, und – ganz wichtig – immer auch bei der Kinder- und Jugendhilfe (Jugendamt). 

    ‌Weiterlesen: Wo bekommt man als alleinerziehender Vater Hilfe?

    Haftungsausschluss: Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen sind lediglich allgemeine Informationen und ersetzen keine professionelle rechtliche Beratung. Jede Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität ist ausgeschlossen.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Passivhaus – Eine kompakte Bauweise ist entscheidend  - BERATUNG.DE
    Das gesamte Jahre nicht Heizen müssen – Passivhäuser machen es möglich. Ein Passivhaus ist sehr gut gedämmt und sorgt mit … mehr lesen
    Knöllchen – Wie sollte man sich als Autofahrer verhalten? - BERATUNG.DE
    Der verniedlichende Begriff „Knöllchen“ ist das Synonym für einen Strafzettel, den man als Autofahrer für weniger schwerwiegende … mehr lesen
    Geschwindigkeitsüberschreitung – Konsequenzen für Autofahrer - BERATUNG.DE
    Wer bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung erwischt wird, muss mit Bußgelder und Punkten in Flensburg rechnen. Erfahren Sie … mehr lesen